Die Sammlung

Skulpturen

Manchmal ist es ein innehaltender Zufall, dem eine Skulptur zum Augenblick ihrer Verwitterung ihre Überzeugungskraft verdankt. Dann scheint es fast so, als halte die stetige Verwandlung eines Fetisches durch Opfergaben, Berührung, Wind und Wetter für kurze Zeit den Atem an.

Ganz ausdrücklich möchte ich Sie einladen, der westafrikanischen Stammeskunst zuallererst vorbehaltlos zu begegnen. So sehr jedes Objekt ein gelebtes Medium ist, so sehr darf der eigene Blick darin auch die Idee einer Skulptur anerkennen; darf dieser Blick formal und europäisch bleiben, um sich angesprochen zu fühlen.

Das zumindest ist mein Blick, den ich gerne mit Ihnen im Austausch teile und mitteile, um ihn gemeinsam mit Ihnen zu erweitern.

Foto eines Ausstellungsraumes
vergrößern